Tag 26: Von Carrión de Los Condes nach León

Motto: In der gemeinsamen Provinz von Kastilien nach León in der einsamen Meseta Hochebene unterwegs

Der Tag beginnt früh und äußerst kühl. Das Frühstück wird unterwegs sein. Erst will ich einmal Strecke machen. Es ist der echte 2. Tag in der Meseta und meine gefühlte „Route 66“ dauert bis nach Sahagún (50 km). Als Streckenhighlight konnte ich vorher in Grajal de Campos das Castillo als Bollwerk gegen die Mauren errichtet bewundern.
Der erste Café con leche lungo mit einem Schokobagel ist fällig. 
Weiter gehts bis El Burgo Ranero. Hier gibts den 2. Kaffee und Mittagsrast an dem Café und Baguette mit Salami, einen Apfel und einen Riegel Schokolade. Dabei beobachte ich das Treiben der von mir einsehbaren 3 Storchennester auf dem Kirchturm.

Danach bekomme ich Begleitung auf den nächsten 20 km auf der einsamen Straße parallel zum Camino; es ist Antonio aus Barcelona, der eine Woche mit dem Rad bis  zu seinem Endziel León unterwegs ist. Kurz vor León gönnt er sich noch eine Pause. 
In León ist Sightseeingtour angesagt. Die Übernachtung ist im Schwesternwohnheim im Zentrum für 8 EUR incl. Massenunterkunft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.