Gedanken zum Pilgern 11

Pilgern ist auch die Suche nach Glück. Der Pilgerweg hilft bei der Suche auf einer anderen, viel einfacheren Ebene. Ist es das Glück, wenn der Jakobspilger nach seiner langen Wanderung am Ziel in Santiago angekommen ist? Das wirkliche Ziel ist es noch nicht. Das Glück liegt wohl unterwegs. Wer es auf dem Camino findet, findet eine besondere Form des Glücks. Mutter Teresa sagt: „Lass nicht zu, dass du jemandem begegnest, der nicht nach der Begegnung mir dir glücklicher ist“. Wie sagt es der österreichische Schriftsteller Arthur Schnitzler (1862-1931): „Man kann sich wohl den Weg wählen, aber nicht die Menschen, denen man begegnet“.

Wer vom Glück immer nur träumt,
darf sich nicht wundern, wenn er es verschläft.
Ernst Deutsch, österreichischer Schauspieler, 1890-1969

„Ultreia!“
alter Pilgergruß, der soviel wie „Vorwärts, geh über dich hinaus“ bedeutet

„Buen camino!“
heutiger Pilgergruß, der soviel wie „Ich wünsche dir einen glücklichen Weg“ bedeutet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.