Vom Zentrum Frankreichs zurück in die Heimat

Abschnitt 5:
Das Ende meiner Radtour „Mein Camino“ winkt. In 5 Tagen bin ich nach meiner Planung wieder zuhause. Mit der Etappe entlang der Marne geht’s in die Richtung der Champagne. Mit Épernay und Reims winkt das Zentrum des Champagner-Anbaus. Die Frage ist, ob ich mit Champagner im Gepäck auf die Heimreise gehe oder aber nach dem Nachhausekommen mit meinen Lieben einen Winzersekt nach der Méthode Champenoise im Sonnenschein geniesse. Ich glaube schon heute, dass das Zweite die bessere Wahl ist – und sie ist auch noch „leichter“. Aber vor Ort muss man natürlich auch einmal probieren.

Das letzte große kulturelle Erbe der Gotik steht dann in Reims und von hier geht die Reise weiter in Richtung Lothringen. Auf dem Weg liegt Verdun an der Maas; hier schließt sich auch der Kreis, wenn ich an den Anfang der Reise mit dem Besuch der Maas-Quelle erinnere. Verdun ist bekannt für die Kriegsschlacht im Ersten Weltkrieg. Das nächste und letzte Etappenziel meiner Reise liegt in Esch-sur-Alzette, die in diesem Jahr eine der drei Kulturhauptstädte Europas ist. Am letzten Etappentag werde ich mit einer Runde durch die Stadt der Kulturhauptstadt meine Aufwartung machen und dann über die Stadt Luxemburg auf die letzten Kilometer an die Mosel fahren und am Nachmittag der 48. Etappe in meiner Heimat im Sonnenschein in Konz-Niedermennig ankommen. Die Plandaten errechnen zu fahrende 4.150 Kilometer und 56.400 Höhenmeter im Anstieg.

Eckdaten:
Abschnitt 5: 6 Etappen mit ca. 470 km / ca. 4.900 hm
Abschnitt 1+2+3+4+5: 48 Etappen mit ca. 4.150 km / ca. 56.400 hm
Frankreich: Ile-de-France, Hauts-de-France, Grand-Est / Luxemburg / Deutschland

„Der Weg beginnt in Ihrem Haus.“
„El camino comienza en su casa“
in Spanien geläufige Antwort auf die Frage, wo der Jakobsweg beginnt