Gedanken zum Pilgern 4

Wenn du den Jakobsweg gehst, ist es eine Begegnung mit dir selbst. Du entfernst dich vom Alltag, den starren Regeln des Verstandes. Du führst ein anderes, bescheideneres Leben ohne den Ballast des Alltäglichen. Du kannst den Gedanken freien Lauf lassen – es gibt Raum und Zeit für Meditation und vielleicht auch für ein Gebet. Vielleicht ist der Jakobsweg eine Begegnung mit Gott.

Nach Jerusalem wandert man, um Jesus zu finden,
nach Rom geht man zum Papst,
doch auf dem Pfad nach Santiago de Compostela
sucht man sich selbst.“
spanisches Sprichwort

„Ultreia!“
alter Pilgergruß, der soviel wie „Vorwärts, geh über dich hinaus“ bedeutet

„Buen camino!“
heutiger Pilgergruß, der soviel wie „Ich wünsche dir einen glücklichen Weg“ bedeutet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.