Tag 48: In der Champagne entlang der Marne über Épernay nach Reims

Motto: Die Weinberge sehen fast so aus wie bei uns an Saar und Mosel – nur nicht so steil – aber eine viel größere Anbaufläche. Der Einladung von meiner Gastgeberin Sandra am gestrigen Abend zu einem „Petit dejeuner“ bin ich gerne gefolgt – hier passt auch alles. Es gibt unter anderem frischen leckeren Pfannkuchen –…

Tag 47: Von der Marne-Mündung in die Champagne nach Château-Thierry

Motto: Der Weg entlang der Marne hat Überraschungen und das Thema „Camino“ ist noch nicht zu Ende! Von der Mündung der Marne in die Seine verläuft wechselseitig ein tlw. befestigter Radweg in Richtung meines heutigen Etappenziels Château Thierry. Es geht von der Île de France in die Champagne. Erste Überraschung: Die Barrieren für die Nutzer…

Tag 46: Der Transfer mit dem TGV von Bordeaux nach Paris

Motto1: Zugfahren kann so einfach sein und doch ist es überall das Gleiche Motto2: Sightseeingtour durch Paris mit dem Rad – das kann ich nur empfehlen Das AirBnB von Violette hatte schon etwas Besonderes. Die Chat-Kommentare dazu sind köstlich und stimmen; die 4 Zimmer warenvoll belegt. Es ist einfach die Herzlichkeit, mit der sie ihre…

Tag 44: Auf den Spuren des Camino Turonensis von Biarritz nach Mimizan-Plage

Motto: Die Regenfront bestimmt die Tagestour entlang der Urlaubsküste an der französischen Biskaya Der heutige Reisetagebuch ist ein kleiner Bericht zum Transfer in Richtung Bordeaux. Es gibt keine besonderen Ereignisse – sieht man mal von dem Vormittag ab. Denn ich starte schon von meinem AirBnB „Sylvie“ im Zentrum von Biarritz in Richtung EuroVelo Ev3 mit…

Tag 43: Im Baskenland von Deba über San Sebastián nach Biarritz

Motto: Die N 634 in Spanien erreicht mit dem Verkehr vor der Grenzstadt Irun(ES)/Hendaye(F) ihren Höhepunkt Mit der Grenzstadt Irun/Hendaye erreicht mein Camino del Norte nach 3.475 km mit Beginn meiner 6.Woche den Zielstrich. Leider ist die Herberge erst ab 16 Uhr geöffnet und die Touristeninformation hat am Montag geschlossen – damit fällt der Schlussstempel…

Tag 42: Von der Metropole Bilbao einen Step weiter an die Flyschküste in Deba

Motto: „Venga“ (los) – „Animar“ (jemanden ermuntern) – „Obbra“ (Hallo auf Baskisch) – 1.400 Radfahrer in Rot/schwarz rauschen an mir vorbei auf 15 Kilometer Streckenabschnitt – Klasiko Bilbao (Straßenradrennen für Jedermann – sponsored by Skoda Auf 90 km und über 1.100 Höhenmeter ist diese Etappe mit 3 Bergspitzen um die 300 m und beim Ziel…