Neuer Focus in Zeiten der Corona-Pandemie

Das Thema Covid-19 hat auch meinen Focus geändert. Der Jakobusweg kann warten – er wird auch im neuen Jahr 2021 noch ein erstrebenswertes Ziel sein.

Viele Veranstaltungen fallen aus – hierzu zählt auch eine Herzensangelegenheit von mir – die Fairplay-Tour. Mit Schülern, Jugendlichen und Gleichgesinnten auf dem Rad unterwegs sein – und dabei z.B. im Rahmen der Lebensläufe der Welthungerhilfe Gutes zu tun in unserer einen Welt – das ist spannend und immer wieder herausfordernd.

Die Tour fällt aus – und damit fehlen die Spendengelder für die Projekte in Burundi (Welthungerhilfe) und Ruanda (Europäische Sportakademie mit dem Land Rheinland-Pfalz).

Aber wir sind initiativ und es ist schon ein höherer vierstelliger Betrag für das Projekt in Burundi mit Radkilometern, Flohmärkten usw. durch Aktive der Fairplay-Tour eingesammelt worden.

Ich möchte hier auch meinen Beitrag leisten. Als 56-facher Marathonläufer ist es schon eine Hiobsbotschaft, wenn mein Berlin-Marathon 2020 ausfällt. Aber – im Lockdown-Modus untätig herumsitzen – ist nicht mein Thema.

Mein Thema ist und war das Lauftraining und jetzt habe ich ein Ziel:

Saar-Mosel-Sauer Marathon über die klassische Distanz von 42,195 KM entlang der genannten Flüsse durch die Länder Deutschland und Luxemburg.

Dieser Marathon wird als Spendenlauf im Rahmen der Lebensläufe für ein Schulprojekt in Ruanda am Sonntag 28. Juni 2020 von 8 bis 13 Uhr von Konz nach Konz gehen.

Und hierbei werden natürlich die aktuellen Hygieneregeln ein wichtiges Kriterium sein.

Einzelheiten und Hinweise etc. gibt in Kürze.

kj-run

• ich bin 1957 in Konz am Zusammenfluss von Saar und Mosel geboren • lebe im Ruhestand mit meiner Familie im Konzer Tälchen • bin DLV-Fachbereichsleiter für die Streckenvermessung von Straßenläufen • laufe lang und weltweit - All-Terrain bis Marathon • toure mit dem Fahrrad durch unser grenzenloses Europa • suche und nutze den fotografischen Augenblick

Schreibe einen Kommentar